Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Amt für Gemeindedienst
in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern

Newsletter Juli 2021      KORREKTUR


Liebe Leserinnen und Leser,

kurz vor den Sommerferien erhalten Sie noch einmal einen Newsletter aus dem afg mit Hinweisen und Themen vor allem für den Herbst.
Die vergangenen Monate waren herausfordernd in vielerlei Hinsicht. Die Nachrichten der letzten Tage und Wochen beschäftigen uns. Gleichzeitig ist Sommer - Ferien, Urlaub, weniger Verpflichtungen.
Wir wünschen Ihnen in den kommenden Wochen Leichtigkeit, Aufatmen, Freizeit und Freiheit, Enstpannung.
Haben Sie einen guten Sommer mit Zeit für sich und für Gott.

"Und bis wir uns wiedersehen möge Gott seine schützende Hand über dir halten."


Herzliche Grüße aus dem afg
Gudrun Scheiner-Petry, Leiterin


Wegen fehlerhafter Verlinkungen, erhalten Sie diesen Newsletter ein weiteres Mal. Wir bitten um Verzeihung.


Unser Webshop macht Ferien

vom 30. August bis 3. September 2021 machen die Mitarbeiter*innen im Vertrieb Pause.
Bestellungen, die in diesem Zeitraum eingehen, werden ab 6. September 2021 wieder in gewohnter Weise bearbeitet.
Bitte haben Sie das bei Ihren Planungen für den Herbst im Blick und bestellen entsprechend vor dem 30. August.

Freie Plätze - für Kurzentschlossene

 
Pfarrfrauen und Pfarrmänner - Pilgern von Rothenburg nach Ellwangen
Sich gemeinsam auf den Weg machen, die Natur mit allen Sinnen wahrnehmen, Zeit für sich und den Austausch mit Menschen in einer ähnlichen Lebenssituation…
Für das Pilgerangebot vom 8.-12.9.2021 können sich interessierte Pfarrfrauen und Pfarrmänner über die Internetseite des afg anmelden.
.........................................................................................................................................................................

Starke Frauen zwischen Reformation, Aufklärung und friedlicher Revolution – Spurensuche
9. bis 12.September 2021


Reisen Sie mit uns 30 Jahre nach der Wiedervereinigung von Ost- und Westdeutschland nach Leipzig und Erfurt und kommen Sie miteinander und mit Frauen vor Ort ins Gespräch. Während wir in Erfurt auf Luthers Spuren wandeln und ökumenischem und interreligiösen Miteinander begegnen, beschäftigen wir uns in Leipzig intensiv mit „gelehrten Frauenzimmern“. Wir treffen u.a. auf die revolutionäre Theaterprinzipalin Caroline Neuber, auf Clara Schumann, die in bemerkenswerter Weise Familie und Beruf zu vereinen wusste/musste, mit Louise Otto-Peters und Henriette Goldschmidt auf Initiatorinnen der bürgerlichen Frauenbewegung und auf die sächsische Nationaldichterin Lene Voigt.
Mehr erfahren Sie hier.


WE CARE! - Themenwoche im September

Was braucht es jetzt?
Wer sorgt und kümmert sich? Wer springt ein, wenn andere Unterstützung brauchen? Wer kocht, putzt, räumt auf und hat den Überblick, wenn es um Kinder geht oder um Menschen, die Pflege, Hilfe oder Betreuung brauchen? Und was ist eigentlich mit ehrenamtlichem Engagement?
Care-Arbeit – bezahlt oder unbezahlt, sichtbar oder unsichtbar, auf jeden Fall unverzichtbar, aber viel zu oft als selbstverständlich hingenommen.
Wir wollen gemeinsam hinschauen, Synergien nutzen, debattieren und die Herausforderungen rund um das Thema Care in den Fokus rücken.

Das forum frauen und das forum familie laden vom 17. bis 24. September 2021 zu Impulsvorträgen von Prof. Dr. Jutta Allmendinger (Soziologin und Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung) und Cornelia Coenen-Marx (OKR a. D., vormals Leiterin des Referats Sozial- und Gesellschaftspolitik im Kirchenamt der EKD) und zu weiteren Formaten ein.

Das Programm erscheint in Kürze. Alle Veranstaltungen werden per Zoom angeboten. Weitere Infos und Anmeldungen ab Ende Juli auf der Website.


Quicklebendig ... - Landestagung Kirche mit Kindern

Die Anmeldung ist freigeschaltet und die Informationen zur Landestagung sowie die Möglichkeit zur Anmeldung stehen für Sie bereit.

Rund 30 Workshops, Interviews und Impulse, Musik zum Zuhören und Mitsingen und ein Online-Gottesdienst mit unserem Landesbischof stehen auf dem Programm.
Alle Infos zum digitalen Fortbildungskongress am 23. und 24. Oktober sowie am 6. November gibt es unter auf der Website des Landesverbandes.

Austauschformate

Kindergottesdienst und Gottesdienste mit Kindern und Familien im Herbst
Wie wollen wir im Herbst Kinder und ihre Familien zum Gottesdienst einladen? Welches Konzept macht dafür in unserem Kontext Sinn? Was können wir aus den Erfahrungen der Corona-Zeit mitnehmen und für die Zukunft fruchtbar machen? Impulse zu diesen Fragen und der Erfahrungsaustausch stehen in Zentrum der gemeinsamen 90 Min.

21. September 2021, 18:30 – 20 Uhr @home über Zoom - zur Anmeldung.
........................................................................................................................................................................

Virtueller Stammtisch für Pfarrfrauen und Pfarrmänner

Einmal im Monat wollen wir einen virtuellen Raum öffnen um in lockerer Atmosphäre über Themen ins Gespräch zu kommen, die Pfarrfrauen und Pfarrmänner konkret vor Ort oder allgemein beschäftigen.

Die nächsten Termine sind am Freitag, 6. August 2021 und Freitag, 3. September 2021, jeweils ab 19 Uhr. Weitere Informationen finden Sie über unsere Internetseite.


Fortbildungen & Veranstaltungen

„Keywork – in leeren Räumen neu anfangen in der Familienarbeit“

Welche Kirche brauchen Familien – gerade in dieser Veränderungszeit? Was können leere Räume bewirken? Wie regen wir als Kirchengemeinde Prozesse an?Die Pädagogin Karin Nell stellt Keywork als erprobten Ansatz vor, der für Partizipation, Zusammenarbeit, neue Verantwortungsrollen und Lernformate steht.
forum familie in Kooperation mit Bildung Evangelisch Erlangen Freitag,
20. September 21, 18 – 21 Uhr | in Erlangen, Kreuz & Quer – Haus der Kirche

Die Teilnahme ist kostenlos | Anmeldung erforderlich bei Bildung Evangelisch Erlangen.
Informationen bei Christine Falk im afg.

........................................................................................................................................................................
Knast und Knacker
Männer altern anders - Gefangenschaften und Freiheiten
Die Lebensphase 50+ hält zahlreiche Fallen und Falten für das männliche Selbstverständnis bereit: Bedeutet das Nachlassen der körperlichen Leistungsfähigkeit das Ende der Männlichkeit? Was kommt nach der Berufstätigkeit? Welche Freiräume und Chancen bieten sich - und was lässt man besser sein?
Eckart Hammer, Diplom-Sozialpädagoge und Sozialwissenschaftler, wird uns in die Kunst des gelingenden Alterns einführen. Da wir im Hotel Fronfeste, einem Ex-Gefängnis, übernachten, bieten sich folgende Themen an: Gefangenschaften des Joballtags, neue Freiheitenund Chancen des Alters, Ausbrüche und Aufbrüche. Neben spirituellen Impulsen gibt es eine Pilgereinheit und eine Brauereiführung.
Termin Freitag bis Sonntag, 1. bis 3. Oktober 2021. Zu weiteren Informationen und zur Anmeldung.
Weitere Angebote aus dem forum männer finden Sie hier.
........................................................................................................................................................................

Godly Play – Gott im Spiel. Einführungstag
Der Ansatz von Godly Play will Kindern auf spielerische Weise Zugänge zu Glaubensfragen vermitteln. Kreative Materialien und eine besondere Raumgestaltung wecken Neugierde und  Forscherdrang der Kinder. Offene Gesprächsimpulse fördern Sprachfähigkeit im Glauben.

An diesem Tag lernen Sie Grundlagen des religionspädagogischen Konzepts kennen und erleben sie. Termin: 9. Oktober 2021 in Nürnberg. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.
........................................................................................................................................................................

Theologiekurs für farsi sprechende Christen
Der Kurs startet im November und richtet sich an Personen aus dem persischen Kulturkreis, die sich in Bibelkreisen, Kirchenvorständen engagieren, und sich für ihr Engagement theologisches Handwerkszeug aneignen möchten.

Mehr Infos bei Diakon Gunter Wissel oder direkt zur Anmeldung.




........................................................................................................................................................................

„Ja, um Gottes willen“ - Trauung zwischen Service, Segen und Show
Dritte Zukunftswerkstatt Mitgliederorientierung

In einer sich rasant entwickelnden Gesellschaft treffen viele Interessen, Wünsche und Vorstellungen rund um den Bund fürs Leben auf das System Kirche. Mit ihren Fragen und Erfahrungen machen sich Interessierte aus unterschiedlichen kirchlichen Berufsgruppen (Mesner:innen, Musker:innen, Sekretär:innen, theologisch-pädagogische Mitarbeitende, Pfarrer:inen) auf den Weg, über ihre Praxis nachzudenken.

Digitaler Auftakt per zoom ist dafür am 10. November 2021, von 14.30-17.30 Uhr

Zukunftswerkstatt in Präsenz 18. Mai 2022, 14 Uhr bis 19. Mai 2022, 17 UhrSchloss Hirschberg bei Beilngries(Beide Veranstaltungen können auch einzeln wahrgenommen werden.)
........................................................................................................................................................................

BakeNight, Bibliolog, Musik…
und einiges mehr mit dem Weltgebetstag erleben

Der Weltgebetstag bietet jedes Jahr vielfältige Anknüpfungspunkte für unterschiedliche Themen und Interessen.

Mit den kommenden drei Schwerpunktländern England, Wales und Nordirland haben viele von uns „auf dem Kontinent“ Kontakte. Es gibt Städtepartnerschaften, alte Bekanntschaften aus Schul- oder Studienzeiten, Chöre, die freundschaftlich verbunden sind, vielleicht Brief-Freundschaften, die schon Jahrzehnte halten und vieles mehr. Der Weltgebetstag setzt auf diese Brücken – renovieren Sie sie, beleben Sie sie neu!
Es gibt noch sehr viel zu entdecken, was wir noch nicht kennen. Für alle, die sich dem Weltgebetstag 2022 auf unterschiedliche Art und Weise nähern wollen, haben wir ab Herbst einiges im Angebot: Studientage, Musikworkshops, Bibliolog, Feiern mit Kindern, BakeNight… lassen Sie sich überraschen!

Blick voraus

Neuer Zertifikatskurs Ehrenamtskoordination ab Januar 2022

Im Zeitraum von Januar bis Juli 2022 findet der neu konzipierte „Zertifikatskurs Ehrenamtskoordination – Eine Lernreise mit analogen und digitalen Etappen“ statt.
Diese Fortbildung für künftige Ehrenamtskoordinator*innen wurde in Kooperation vonAmt für Gemeindedienst (afg), Amt für Jugendarbeit(afj), dem Diakoniekolleg und der Evangelische Hochschule Nürnberg (evhn) als Blended Learning-Kurs (Mischung aus Präsenz- und Digitalphasen) konzipiert.
Termine: 29. Januar 2022  Präsenztag 1 | Februar/März 2022 Online-Module | 19. März 2022 Präsenztag 2 | April/Mai/Juni Online-Module | 9. Juli 2022 Präsenztag 3Weitere Informationen ab Oktober auf der Website des afg.
Dort können Sie sich dann online anmelden!
........................................................................................................................................................................

Ökumenische Ausbildung Generationenmentor:in startet

Generationen-Mentor:innen initiieren und begleiten generationenübergreifende Projekte, vernetzen engagierte Akteure vor Ort und fördern das Miteinander in Gemeinde und Sozialraum.
Am 10. November 2021 beginnt der Grundkurs. Er ermöglicht die Auseinandersetzung mit den Themen Generationen, Sozialraum und eigene Rolle.
Ab März 2022 folgt der Aufbaukurs, der die konkrete Umsetzung in die eigene Praxis begleitet.Rückfragen gerne an Martina Jakubek
.....................................................................................................................................................................

„Basiskurs Seelsorge für Ehrenamtliche“ - Multiplikator*innen-Tage

Das ehrenamtliche Engagement in der Seelsorge wird immer wichtiger und erweist sich als attraktives und zugleich anspruchsvolles Betätigungsfeld für ehrenamtlich Tätige und Interessierte. Ob in Besuchsdienst, Altenheim- oder Krankenhausseelsorge, bei Telefon-, Notfall- oder Cityseelsorge, überall sind Ehrenamtliche nicht mehr wegzudenken!Gleichzeitig ist die seelsorgerliche Arbeit nicht voraussetzungslos – es braucht Motivation, Eignung, Belastbarkeit und u.a. die Gabe des Zuhörens, sich Einfühlens und der Verschwiegenheit. D.h. also, Seelsorgende brauchen selbst Aus- und Fortbildung und eine möglichst kontinuierliche Begleitung.

Dieses Kooperationsprojekt wurde von Mitarbeitenden mehrerer Seelsorgebereiche im Dekanat Nürnberg konzipiert und mehrmals erfolgreich durchgeführt. Dabei geht es an drei Abenden à 3,5 Stunden um eine niederschwellige Basiseinführung in die seelsorgerliche Arbeit. Das Konzept wird im kommenden Winter veröffentlicht und soll für Fortbildungsanbieter im kirchlichen Raum als Vorlage zum Nachmachen oder Anregung zur Gestaltung eines eigenen Konzeptes dienen.
Die Arbeitshilfe und das Kurskonzept werden an zwei Multiplikator*innen-Tagen vorgestellt und diskutiert. Montag, 22. November 2021 in Nürnberg | Dienstag, 1. Februar 2022 in München
Weitere Informationen und eine Online-Anmeldemöglichkeit finden Sie ab Mitte September auf der Website.

........................................................................................................................................................................

MUTausbruch für engagierte Christinnen und Christen
Kongress „Missionale“ am 3. Oktober 2022 in der Wilhelm-Löhe Schule in Nürnberg


Mit der Kraft des Glaubens aus verengten und eingeschränkten Grenzen ausbrechen und die Zukunft gestalten – dafür steht die „Missionale 2022“. Im Motto „MUTausbruch“ wird das überkonfessionelle Anliegen des Kongresses für engagierte Christen und Mitarbeitende deutlich: Mit Jesus Christus in der Mitte christliche Gemeinschaft und die Kirche der Zukunft denken, mit mutmachenden Impulsen, geistlicher Stärkung und der verbindenden Transformationskraft des Glaubens.
„Missionale“ ist ein hybrider Kongress. Parallel zu seinem Tagungsort können Gemeinden am 3.Oktober 2022 auch zu digitalen Übertragungsorten werden, bzw. Familien oder Einzelpersonen zuhause am Computer teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Familien im Blick - Evelin Göbel verabschiedet sich

Evelin Göbel, eine der beiden Referentinnen im forum familie, verabschiedet sich ab
1. September 2021 aus dem aktiven Dienst im Amt für Gemeindedienst. Die Freistellungsphase der Altersteilzeit endet anschließend zum 31. August 2022.

"Über 21 Jahre war ich im Bereich der Familienarbeit tätig und habe diesen im afg aufgebaut. In dieser Zeit habe ich Kirchengemeinden, Kirchenvorstände, Hauptberufliche und Ehrenamtliche beraten und informiert. Wichtig war und ist mir dabei der Blick auf die zwischenmenschlichen Beziehungen in der Familie und in deren Kontext."

Wir haben Evelin Göbel im Rahmen unserer Referent*innenkonferenz coronakonform aus ihrem aktiven Dienst verabschiedet. Gute Wünsche begleiten unsere Kollegin in den neuen Lebensabschnitt.



Wenn Sie diese E-Mail (an: kerstin-dominika.urban@afg-elkb.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.